Fahrt der kfd St. Anna nach Wiesbaden

Die kfd St. Anna bietet von Donnerstag, 7. Mai 2020, bis Samstag, 9. Mai 2020, eine Dreitagesfahrt nach Wiesbaden an.
Unter dem Motto „So prickelnd kann Trocken sein“ gibt es am ersten Tag eine Führung mit Verkostung in der Sektkellerei Henkell. Ein gemeinsames Abendessen rundet den Tag ab.
Eine kombinierte Stadtführung/Stadtrundfahrt steht am zweiten Tag auf dem Programm. Reizvolle Architektur und viele prachtvolle und historisch bedeutende Bauten lassen sich beim Stadtspaziergang bestaunen. Eine Fahrt auf den Neroberg und der Besuch der Russischen Kirche gehören ebenfalls zum Programm. Nachmittags können die Teilnehmerinnen die Stadt auf eigene Art und Weise erkunden und genießen.
Auf der Rückfahrt am Samstag besuchen wir das Mittelrheintal. Von Assmannshausen aus fährt die Gruppe mit dem Sessellift zum Niederwalddenkmal. Von dort hat man eine tolle Aussicht auf den Rhein. Mit der Kabinenseilbahn geht es dann nach Rüdesheim. Dort gibt es Zeit zur freien Verfügung.
Im Reisepreis von264 Euro sind u.a. die Busfahrt, zwei Übernachtungen mit Frühstück im „Best Western“, Wiesbaden, Genußführung Sektkellerei Henkell, Stadtführung und –rundfahrt, Fahrt mit Sessellift und Kabinenseilbahn, Reiserücktrittsversicherung enthalten.
Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 85 Euro.
Anmeldungen am Sonntag, 14. Juli 2019, von 10.00 bis 11.00 Uhr bei Monika Budde im Karl-Leisner-Haus. Jeder Teilnehmer kann nur sich und fünf weitere Personen anmelden. Danach ist Monika Budde, Emsdettener Str. 110, unter Tel. 3139 zu erreichen.