Kfd trennt sich von Diözesanverband

Den unten stehenden Artikel habt ihr bestimmt auch gelesen. Jetzt ist die Gelegenheit, in euren Gruppen eure Stimmen in die Diskussion/Überlegungen, die wir  schon auf Leitungsebene führen, mit einzubringen. „Was ist Eure Meinung zur Beitragserhöhung? Möchtet ihr einen Informations- u. […]

Weiterlesen

Karneval 2023

Weiterlesen

Seniorenkarneval

Karneval der kfd St. Anna : Helau! Hurra! Die kfd St. Anna lädt die Seniorinnen und alle interessierten Frauen am Mittwoch, den 8. Febr. 2023 um 13.44 Uhr zur närrischen Karnevalssitzung ins Karl Leisner Haus ein.Es erwartet sie ein buntes […]

Weiterlesen

KFD Gemeinschaftsmesse St. Anna – Änderung

Mit Beginn des neuen Jahres wird die monatlich stattfindende Gemeinschaftsmesse vom dritten Freitag auf den dritten Donnerstag des jeweiligen Monats verlegt. Die Messe findet also künftig donnerstags abends um 19:00 Uhr statt – und nicht wie bisher Freitag morgens um […]

Weiterlesen

kfd – Veranstaltungen im Jahr 2023

Alle Termine für 2023 sind  online unter  dem Menüpunkt „Jahresprogramm“ . Änderungen bzgl. Termin und Veranstaltungsort vorbehalten!

Weiterlesen

Herzlich Willkommen bei der k f d St. Anna Neuenkirchen!

Wir  freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können und laden Sie ein, uns näher kennenzulernen.

Hier können Sie erfahren, wer wir sind und was Sie bei uns erwartet. Unsere lebendige und moderne Frauengemeinschaft lädt Sie zum Mitmachen ein und freut sich, auf die Begegnung mit Ihnen!

Für Hinweise, Fragen und Anregungen sind wir immer dankbar.

Bitte wenden Sie sich dazu an ein Teammitglied.

Miteinander füreinander

Dabei wollen wir als Frauen in der Kirche mutig und kreativ den Leitspruch: „ k f d gemeinschaftlich glauben und leben“ auch bei uns in Neuenkirchen verwirklichen. Besonders einsetzen möchten wir uns für den Kernsatz: „Wir fördern das Miteinander der Generationen“

Denn wir sind eine Gemeinschaft von zur Zeit ca. 522 Frauen aller Generationen und jeden Standes.

Jede Frau ist bei uns willkommen und soll sich auch durch uns vertreten wissen, ob verheiratet, ledig, allein erziehend, kinderlos, Witwe, geschieden, erwerbstätig oder Familienfrau.

Somit spiegeln wir die ganze Vielfalt von Frauenleben mit unterschiedlichen Wünschen, Zielen und Standpunkten wieder.

Als größter katholischer Verein innerhalb der Gemeinde Neuenkirchen  sind wir ein lebendiger Teil der Kirchengemeinde St. Anna.

Neben dem Leitungsteam von 5 Frauen sowie dem Präses als geborenes Mitglied bemühen sich viele Frauen und Mitarbeiterinnen, die Wünsche und Interessen von Frauen in der heutigen Zeit zu erfassen und umzusetzen. Alle erfüllen ihre Aufgabe ehrenamtlich, aus Idealismus und neben den Verpflichtungen in Beruf, Haushalt und Familie.

 Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Möchten auch Sie Mitglied der k f d St. Anna werden?

Beitrittserklärung

Lastschrift

Ein Blick in die Geschichte

Die Wurzeln der heutigen katholischen Frauengemeinschaften, früher Müttervereine genannt, reichen zurück bis in die Mitte des vorvorherigen Jahrhunderts. Zu dieser Zeit etwa 1850 fanden sich in Lille/Nordfrankreich katholische Mütter in Sorge um das religiöse Leben in ihren Familien zu Gebetsgemeinschaften zusammen.

Bereits 16 Jahre nach deren Gründung wurde am 2.Adventssonntag 1876 der „Verein christlicher Mütter zu Neuenkirchen „gegründet.

Laut Protokoll der Gründungsversammlung nannte sich der Verein „Bruderschaft christlicher Mütter zu Neuenkirchen“. Erster Präses und geistlicher Vorsitzender war der Kuratpriester und Rektor der Privatschule Anton Raffenberg. Es wurde festgelegt, dass der Vorstand aus 12 Personen besteht. Die 1. Vorsteherin war Frau Josephine Frieling geb. Dwersteg.

Da keine entsprechende Urkunde über die Gründung auffindbar ist, beziehen wir uns auf den 1. Schriftlichen Nachweis des Bischöflichen Zentralarchivs in Regensburg, wo es heißt: „… laut Verzeichnis der Aggregationen der Christlichen Müttervereine aus dem Bistum Münster (OA 3687) wurde der Christliche Mütterverein in der Pfarrei Neuenkirchen/Dekanat Steinfurt am 27.Mai 1877 errichtet und am 28.Juni 1877 durch den Regensburger Bischof Ignatius von Senestrey der Erzbruderschaft Christlicher Mütter in Regensburg angeschlossen.

In einem wunderschönen Rahmen feierten wir im Jahre 2002 unser 125 jähriges Jubiläum.